Vorbereitung auf die Tränensäcke OP - was muss vor der Augenlidstraffung beachtet werden?

 
Wann kann die Tränensäcke OP helfen?
Preise bzw. Kosten Tränensäcke OP Fachärzte Tränensäcke OP Weitere Webseiten und Informationsunterlagen
 
     

Augenlid

Das Tränensäcke OP ist ein Eingriff, den man sieht.

Daher sollte man sich vor dem Eingriff über die Folgen im Klaren sein. Erst wenn alle Fragen geklärt sind, sollte man sich für den Eingriff entscheiden.

Psychologische und emotionale Folgen vom Tränensäcke OP

Wenn ein Mensch mit seinem Aussehen unzufrieden ist, dann wirkt sich das oftmals auf die Psyche und auf die Emotionen aus. Gerade bei der Augenpartie ist das sehr auffällig, da die Augen nicht zu verdecken oder zu kaschieren sind. Vielleicht kennen Sie den Spruch: Die Augen sind ein Spiegelbild der Seele

Wir beobachten bei unseren Patienten folgende Veränderungen nach der Augenlidstraffung:

  1. erhöhtes Selbstbewusstsein
    Viele Patienten sind anschließend richtig stolz auf Ihren Körper und ihr Selbstwertgefühl steigt. Sie nehmen Ihr Umfeld und Ihr Leben bewusster war.

  2. zufriedenstellendes Körperbild
    Durch die Korrektur wird eine höhere Zufriedenheit und Akzeptanz des eigenen Körpers erreicht.

  3. persönliche Zufriedenheit
    ist ein Mensch mit seinem Körper zufrieden, so ist er wesentlich ausgeglichener und besitzt mehr Lebensfreude. Das Umfeld wird bewusster und offener erlebt.

Bevor Sie sich für eine Augenlidstraffung entscheiden, sollten folgende Punkte abgeklärt sein:

  1. mögliche Ergebnisse
    Viel ist möglich - aber nicht alles. Sie sollten mit Ihrem behandelnden Facharzt für Plastische Chirurgie die möglichen Ergebnisse besprechen und das Machbare abklären.

  2. Risiken abwägen
    Bei einer Operation sind auch Risiken vorhanden. Klären Sie bitte vor der Operation ab, ob Sie bereit sind, diese Risiken einzugehen und ob eventuell Folgen davon auch tragbar sind.

  3. Komplikationen berücksichtigen
    Berücksichtigen Sie bitte auch, dass eventuell Komplikationen einen verzögerten Heilungsverlauf zusätzliche Kosten verursachen können. Klären Sie diese Punkte bitte vor der OP, denn nach der OP ist es oftmals zu spät.

  4. Unklarheiten beseitigen
    Solange nicht alle Fragen für Sie beantwortet sind, sollten Sie sich nicht für einen Eingriff entscheiden.

Die Operation selbst ist ein Teil der Augenlidkorrektur. Die gesamte Behandlung besteht aus:
1.) Arztwahl
2.) Beratung und individuelles Angebot
3.) OP-Vorbereitung und Implantat-Anpassung
4.) OP selbst
5.) OP-Nachsorge, Heilungsverlauf inkl. Nachkontrollen

Ohne Voruntersuchung, OP-Aufklärung und Beratung keine OP. Bevor Sie sich für einen Eingriff entscheiden, ist eine umfassende Beratung notwendig, um Behandlungsfehler und Fehlentscheidungen zu vermeiden.

Eine Beratung soll Ihnen helfen, alle Risiken und Möglichkeiten abzuwägen, so dass Sie frei entscheiden können, ob eine Operation für Sie in Frage kommt. Auch der genaue Kostenrahmen kann erst nach einer individuellen Beratung genau definiert werden, da der entstehende Operationsaufwand sehr individuell ist.

Beratungszeit

Eine umfassende Beratung ist die Grundlage einer erfolgreichen Behandlung. Bei der Beratung werden mit Ihnen alle persönlichen Faktoren festgestellt. Dadurch wird es möglich, den notwendigen Operationsumfang genau zu definieren. Je nach Operationsaufwand werden mit Ihnen alle möglichen Komplikationen besprochen. Zugleich sehen Sie entsprechende Vorher-Nachher-Bilder, so dass Sie nach der Beratung genau abschätzen können, wie der event. Heilungsverlauf und das mögliche Ergebnis aussehen kann. Unsere spezialisierten Fachärzte halten spezielle Sprechzeiten nach Absprache zur Verfügung

Wie kann mein OP-Ergebnis aussehen? Gibt es Vorher-Nachher-Bilder vom Tränensäcke OP ?

Das öffentliche Zeigen von Vorher-Nachher-Bildern ist gesetzlich untersagt. Unsere spezialisierten und ausgewählten Fachärzte zeigen Ihnen bei der Voruntersuchung Vergleichsbilder, wie ein mögliches Ergebnis aussehen kann.

Was muß vor dem Tränensäcke OP beachtet werden?

Bevor der Eingriff durchgeführt wird, sind vorbereitende Maßnahmen notwendig und hilfreich, um einen optimalen Heilungsverlauf zu gewährleisten und das Komplikationsrisiko zu verkleinern.

Blutgerinnung
Sie sollten 14 Tage vor der Operation gerinnungshemmende Medikamente absetzen. beachten Sie hierzu, dass auch z. B. Aspirin die Blutgerinnung reduziert.

Blutwerte
Wir benötigen zur OP ein aktuelles Blutbild, welches uns spätestens am OP-Tag vorliegen muss. Idealerweise faxen oder senden Sie uns dieses einige Tage vor der Operation zu. Wichtig ist, dass die Blutwerte im Normbereich liegen und keine Infekte (z. B. Grippe etc.) vorliegen.

Stoffwechselaktivierung
Maßnahmen, die Ihren Stoffwechsel aktivieren, unterstützen den Heilungsverlauf nach dem Eingriff, da die Zellerneuerung aktiviert wird. Je aktiver die Zellerneuerung ist, desto schneller und besser verläuft die Wundheilung.

Rauchen
Reduzieren Sie Ihren Nikotinverbrauch auf ein Minimum. Optimal ist, dass Sie ein bis zwei Tage vor der OP das Rauchen komplett einstellen.

Alkohol
Verzichten Sie ca. ein bis zwei Wochen vor der OP auf Alkoholgenuss.

Hautpflege
Eine gepflegte und gut vorbereitete Haut hilft, die Gefahr von Wundheilungsstörungen zu minimieren und unterstützt den Heilungsprozess. Hierfür gibt es spezielle Hautpflegeprodukte.

Weitere Maßnahmen können im Einzelfall durch spezielle Vorerkrankungen notwendig werden. Dies wird mit Ihnen in einem persönlichen Beratungsgespräch (bei unseren angeschlossenen spezialisierten Fachärzten kostenfrei) mit dem zuständigen Operateur geklärt.

 

 
Unsere Fachärzte für Plastische
Chirurgie finden Sie in:
 
 

 

 
 
  Impressum und Datenschutz   Seitenübersicht     Augenlid straffen    Lidstraffung   Oberlidstraffung   Unterlidstraffung    Lid straffen     Blepharoplastik